Landesmeisterschaften 2019: Sieben Achter am Start

Das Meldeergebnis der diesjährigen Landesmeisterschaften kann nach langer Zeit wieder ein volles Achter-Rennen aufzeigen. Sieben Boote mit gemischten Mannschaften werden am Sonntag über 1000 Meter den Sieger ausmachen. Der örtliche Ruderverein hat in diesem Rennen sogar zwei Mannschaften aufgestellt. Hier misst sich „Jung“ mit „Alt“. Auch in anderen Rennen konnten neben den ohnehin gut besetzten Feldern in den Wettbewerben der Jungen und Mädchen solide Meldezahlen verbucht werden. Sechs Doppelvierer werden bspw. bei den Männern um den Landesmeistertitel und die Medaillen rudern.

Insgesamt starten bei den Wettbewerben am 21. und 22. September über 400 Sportler. Die Teilnehmer reisen dabei nicht nur aus den Mitgliedsvereinen des Landesruderverbands Brandenburg an. Auch Teilnehmer aus Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Sachsen gehen auf der Regattastrecke an den Start. Zudem wird ein Verein aus dem tschechischen Louny 16 seiner jüngeren Sportler nach Brandenburg entsenden.

Mit den Landesmeisterschaften beschließen die Ruderer die Jubiläumssaison der Regattastrecke Beetzsee. Die Wettkämpfe beginnen am Samstag zunächst mit Vorentscheidungen um 10 Uhr. Die ersten Finalläufe starten um 14 Uhr am Samstag. Um kurz nach 17 Uhr geht das letzte Rennen über die Strecke. Sonntags werden von 09:30 bis 15:30 Uhr die Besten Ruderer des Landes Brandenburg ermittelt. Die Teilnehmer bis 14 Jahre bewältigen dabei eine Strecke von 500 Meter, alle anderen rudern über 1000 Meter.

.

→ siehe auch Regatta-Nachrichten